Besondere Schwerpunkte unserer Schule

1.  Berufsorientierung - Betriebspraktikum

Die Grundlegung der Berufsorientierung beginnt mit der praktischen Ausbildung in den Fächern Technik, Hauswirtschaft und Wirtschaftslehre im 7. Schuljahr und setzt sich im 8. Schuljahr fort, erweitert durch ein einwöchiges Schülerbetriebspraktikum.

In den Klassen 9 findet dann ein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum statt, auf die die Schüler intensiv vorbereitet werden und die eine gründliche Nacharbeit erfahren. In diesen Praktika können sich die Schüler in verschiedenen Berufsfeldern orientieren und damit ihre Berufswahl auf eigene Erfahrungen stützen.  

Schüler der Klassen 10A nehmen donnerstags an einem Tagespraktikum in ausgewählten Betrieben über einen Zeitraum von drei Wochen teil. Sie verrichten Arbeiten, die mit den Ausbildern abgesprochen sind. Am Ende des Kurzpraktikums erhalten die Schüler ein Zertifikat.
Ausbilder und Fachlehrer treffen sich regelmäßig zu Arbeitsgesprächen.

Im Juli 2012 wurde der Anne-Frank-Schule das Berufswahl-Siegel 2012-2014 verliehen.
Sie ist damit eine Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung

2.  Schulpartnerschaft
Die Hauptschule Meggen engagiert sich seit mehr als 30 Jahren für Kinder in Mosambik, die durch Terror und Krieg Not litten und heute noch leiden. Im Rahmen der Schulpartnerschaft mit Schulen in Mosambik bemüht sich die Schule in Zusammenarbeit mit dem „Verein der Förderer der Schulpartnerschaft“  Sach- und Geldspenden für unsere Partnerschulen zu beschaffen. Gegenseitige Besuche sind wichtiger Bestandteil der Partnerschaft, ebenso der jährlich stattfindende Weihnachtsmarkt, dessen Erlös für die Kinder in Mosambik bestimmt ist. So lernen unsere Schüler, anderen zu helfen und sich zu engagieren.   
3.  Deutsch als Zweitsprache
Deutschkurse für Schüler und Schülerinnen ohne deutsche Sprachkenntnisse 
4.  Trainingsraumprogramm
Konzept der Schule für einen störungsfreien Unterricht
5.  Beratungsangebote
Geschulte LehrerInnen beraten SchülerInnen in Erziehungsfragen und bei der Berufswahlfindung.
6.  SchülerInnen übernehmen Verantwortung

Schulpartnerschaft mit Schulen in Mosambik

geschulte Schüleraufsicht in den Pausen

ausgebildete Busbegleiter für einen reibungslosen Fahrverkehr

Schülerfirma „We4you"

7.  Klassenfahrten / Themenfahrten

Klassenfahrten im nahem Umfeld (5/6)

Skischulwoche (s.o.)

Städtefahrten nach Berlin, München, Regensburg etc. (Klasse 9)

Schulendtage in Klasse 10

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

Schwerpunkte

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg

 

 

 

 

Q01.jpg